Neuigkeiten aus dem Chiropraktor-Haus Hamburg2016-12-21T10:11:39+01:00

Neuigkeiten aus dem Chiropraktor-Haus Hamburg

Neue Chiropraktikstudenten an der Süddänischen Universität

Der Studiengang „Klinische Biomechanik“ (Chiropraktik) an der Süddänischen Universität (SDU) ist ein äußerst beliebter Studiengang und hat einer der höchsten Zulassungsbeschränkungen Dänemarks. Der Studiengang, um Chiropraktor zu werden, wird nur an einer Universität in Dänemark angeboten. Jetzt wurden Informationen für die Zulassung zum Wintersemester 2020 veröffentlicht. Zum zweiten Mal in Folge ist es schwieriger, zum Studiengang „Klinische Biomechanik“ zugelassen zu werden als zum Medizinstudiengang an der SDU. Klinische Biomechanik ist neben Psychologie das Studienfach mit der höchsten Zulassungsbeschränkung an der Süddänischen Universität. Um im Quote 1-Verfahren (nach Abiturnote) zugelassen zu werden, benötigte man dieses Jahr einen Notendurchschnitt von 10,4 [Anm: 10,4 entspricht dem Abiturdurchschnitt von besser als 1,7 in Deutschland].

Trainingsraum für Chiropraktikstudenten an der Süddänischen Universität. Quelle: eigenes Foto

Für das Wintersemester 2020 und Sommersemester 2021 wurden insgesamt 111 Studenten für das Fach Chiropraktik zugelassen. Dies sind drei Studenten mehr als im 2019. Es gingen 393 Bewerbungen für den Chiropraktik-Studiengang an der Süddänischen Universität ein. 161 Bewerbungen waren Bewerbungen für das Quote 1-Verfahren, das heißt sie bewarben sich mit ihrer Abiturnote. Ähnlich wie im 2019 wurden 75% der Studienplätze durch das Quote 2-Verfahren vergeben. Das Quote 2-Verfahren ist ein Auswahlverfahren für diejenigen Bewerber, die die erforderliche Abiturnote nicht mitbringen. Das Auswahlverfahren besteht aus uniTest und fallbasiertem Interview. Im Test werden die allgemeinen Lernfähigkeiten in folgenden Bereichen überprüft: Kritisches Denken, Quantitatives Denken, Sprachliches und kulturelles Verständnis, Zwischenmenschliches Verständnis, Wissenschaftliches Denken. Der Test dauert 3,5 Stunden und besteht aus 150 Fragen. Das fallbezogene Interview bewertet die beruflichen und persönlichen Fähigkeiten in folgenden Bereichen: Motivation, Kognitive Fähigkeiten, Persönliche Integrität, Fachspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten, Ethik, Kommunikation. Das Ergebnis des uniTest bestimmt, welche Studienbewerber eine Runde weiterkommen und zum fallbasiertem Interview eingeladen werden. Das Ergebnis des fallbasierten Interviews bestimmt die Reihenfolge der Bewerber im Quote 2-Verfahren.

Um Chiropraktor zu werden, braucht man neben dem Bachelor in Klinischer Biomechanik, einen Masterabschluss in Klinischer Biomechanik sowie ein einjähriges Praktisches Jahr in einer Praxis und mit Blockunterricht. Während des Bachelor- und Master-Studiums werden bereits Klinikaufenthalte in Rückenambulanzen, Krankenhäusern und bei niedergelassenen Chiropraktoren absolviert. So ist ein 9-monatiges Pflichtpraktikum im Rückenzentrum des regionalen Krankenhauses im Masterstudiengang zu absolvieren. An das Rückenzentrum werden die schwersten Fälle überwiesen. Chiropraktoren sind in Dänemark in das Gesundheitssystem integriert, dürfen an andere Akteure im Gesundheitssystem und an Krankenhäuser überweisen und röntgen. Die staatliche Krankenkasse zahlt die Behandlung beim Chiropraktor anteilig.

Das Studium „Klinische Biomechanik“ an der Süddänischen Universität ist einer von acht Studiengängen der Chiropraktik in der Europäischen Union. In Deutschland wird kein Studiengang in Chiropraktik, der den weltweiten Standards entspricht, angeboten. Auch das Berufsbild „Chiropraktor“ ist in Deutschland unbekannt und wird oft mit „Chiropraktiker“ verwechselt. „Chiropraktiker“ ist ein deutscher Sonderweg und weltweit ist es einzigartig, Eingriffe vornehmen zu dürfen, ohne ein medizinisches Studium abgeschlossen zu haben und ohne staatlich geregelte Mindestanforderungen der Ausbildung. Zur Verwechslung zwischen Chiropraktoren und Chiropraktikern trägt weiter bei, dass in Deutschland im Gegensatz zu anderen Staaten die Berufsbezeichnung nicht rechtlich geschützt ist. Es gibt nur ca. 140 „echte“ Chiropraktoren in Deutschland. Diese haben alle ein mehrjähriges den weltweiten Standards entsprechendes Studium im Ausland absolviert. Chiropraktor Alexander Meier vom Chiropraktor-Haus hat in Dänemark Chiropraktik studiert, sein Praktisches Jahr absolviert und einige Jahre als angestellter Chiropraktor in einer kassenzugelassenen Praxis gearbeitet.

31.07.2020 Ι aus der Praxis

Im Haushalt Beschwerden im Muskel-Gelenk-Apparat vorbeugen

„Das bisschen Haushalt…“ – so heißt es in einem Lied aus dem Jahr 1977. Unabhängig von der Geschlechter- und Gleichberechtigungsfrage stellt das bisschen Haushalt Herausforderungen an den Muskel-Gelenk-Apparat, die man zunächst nicht sieht. Viele Haushaltsaufgaben erfordern es, sich zu bücken, etwas anzuheben oder in unvorteilhaften Haltungen längere Zeit auszuharren (z. B. beim Backofen Säubern). Bei nicht vielen von uns meldet sich der Muskel-Gelenk-Apparat nach einiger Zeit Aufräumen, Einkäufe tragen oder Putzen mit Beschwerden und Schmerzen und drückt sein Missfallen aus. Rückenschmerzen, Schulter-Nacken-Verspannungen, Kopfschmerzen, Tennisarme – diese Beschwerden sind z. B. die gängigsten nach intensivem Putzen. Mit welchem Symptom hat sich Ihr Körper das letzte Mal, als Sie länger geputzt haben, gemeldet?

Oftmals bewirken kleine Änderungen in der Herangehensweise schon Entlastung. So sollte man nicht vergessen, dass Haushaltsaufgaben eine körperliche Belastung für den Muskel-Gelenk-Apparat darstellen. Daher ist es empfehlenswert, sich wie bei jeder Art von physischer Aktivität aufzuwärmen. Bevor Sie also beginnen, zu putzen oder aufzuräumen, ist es empfehlenswert, erst einmal umher zu gehen ggf. auch schneller und auch einfache Dehnübungen auszuführen.

Wir vom Chiropraktor-Haus haben ein paar Tipps für Sie, auf was Sie bei Haushaltsaktivitäten achten können, um Beschwerden vorzubeugen:

  • Teilen Sie sich schwere Lasten ein. Das klingt logisch, aber ganz ehrlich: Sind Sie nicht auch der Typ, der so viele Taschen und Körbe wie möglich auf einmal versucht nach dem Einkaufen ins Haus zu bringen? Eben. Mehrere Gänge zwischen Haus und Auto sind wesentlich besser für unseren Muskel-Gelenk-Apparat. Es erfordert Achtsamkeit, nicht wieder in alte Schleppeselmuster zurückzufallen. Denn meist merken wir erst, wenn es zu viel war, dass es zu viel war. Mit mehreren Fuhren zwischen Auto und Haus mindern Sie das Verletzungsrisiko und Sie schonen Ihre Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder. Wenn Sie zu Fuß einkaufen gehen (z. B. auf dem Wochenmarkt), denken Sie darüber nach statt Taschen zu tragen auf einen Shopper mit Rollen zurückzugreifen. Oma-like? Das muss nicht sein, es gibt solche „Einkaufswagen für zuhause“ auch in schön und modern. Achten Sie bei dem Modell Ihrer Wahl auf gute Rollen, am besten Gummirollen, sonst zerren Sie das Teil hinter sich her und das war nicht der Sinn der Sache.
  • Teilen Sie sich die Haushaltsaufgaben ein. Schieben Sie nicht alles auf einen Tag und an diesem widmen Sie sich über Stunden allen Haushaltsaufgaben, die Sie schon länger mal angehen wollten (Bad, Küche, gesamte Wohnfläche, Garten etc.). Wenn Sie z. B. 30 min jeden Tag für Haushaltsaktivitäten einplanen oder jeden Tag einen Raum machen, reduziert dies nicht nur Ihren mentalen Stress, sondern auch den physischen Stress für Ihren Körper. Zudem schafft es Freiräume am Wochenende oder an freien Tagen für schönere Dinge (außer Sie putzen äußerst gerne).
  • Bleiben Sie nah am Körper. Viele Haushaltsaktivitäten gehen mit Haltungen einher, die nicht förderlich sind für den Muskel-Gelenk-Apparat. Saugen, den Boden wischen, den Backofen putzen, die Dusche schrubben etc. – gekrümmte und nach vorne gebeugte Haltungen gehen mit Bewegungen der Arme einher. Vermeiden Sie es, in der Hüfte zu klappen und mit den Armen weit vom Körper weg zu arbeiten. Halten Sie den Staubsauger, den Wischmopp oder den Putzlappen nah an Ihrem Körper und bewegen Sie sich vor und zurück damit. Halten Sie Ihre Wirbelsäule entspannt und neutral. Ihr Rücken wird es Ihnen danken.
    Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Tennisarm

    Putzen kann zu vielerlei Beschwerden im Muskel-Gelenk-Apparat führen.

  • Nutzen Sie beide Körperseiten. Wir tendieren dazu, einseitig zu arbeiten mit unserer dominanten Hand. Beugen Sie Verspannungen in Ihren Schultern, im Nacken, im Rücken etc. vor und nutzen Sie beide Körperseiten, wenn Sie putzen. Überlegen Sie auch, die Fliesen im Bad mal mit der anderen Hand zu putzen.
  • Nutzen Sie beide Hände und machen Sie Pause. Wer kennt das nicht: man schrubbt und schrubbt und hat den Lappen noch irgendwie ungünstig in der Hand. Und dann hat man einen Tennisarm oder Mausarm. Als Tennisarm oder Mausarm bezeichnet man Symptome in der Ellenbogengegend, die oft mit Ausstrahlung in den Unterarm einhergehen. Sie sind Folge einer akuten Überlastung, oft dadurch, dass die gleiche Bewegung in einem kurzen Zeitraum zu oft ausgeführt wurde. Weitere Informationen zu Tennisarm und Mausarm finden Sie hier.

Diese Tipps sollten Sie ermutigen, Ihre Haushaltsaufgaben gut und effektiv anzugehen. Sollten Sie Beschwerden in Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern entwickeln und z. B. Rückenschmerzen oder einen Tennisarm davon getragen haben, kontaktieren Sie einen Chiropraktor.

10.07.2020 Ι aus der Praxis

Tipps für einen schmerzfreien Urlaub

Sommerferien in Hamburg und Schleswig-Holstein! Niedersachsen bekommt in zwei Wochen Ferien. Obgleich die Rahmenbedingungen dieses Jahr etwas andere sind, fahren viele in den Urlaub.

Urlaub – das bedeutet Herausforderungen auf Ihren Muskel-Skelett-Apparat. Wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Sie Schmerzen während des Urlaubs vermeiden.

Packen und Ankommen

Chiropraktor, Chiropraktik, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen

Koffer, Taschen, Tüten…..wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, nimmt meist zu viel mit.

Nehmen Sie nicht so viel mit. Das klingt einfach, ist es aber nicht. Gerade, wenn wir mit dem Auto zum Urlaubsziel gelangen, gibt es keine von Dritten verordnete Gepäckbeschränkung und wir neigen dazu, weitere Sachen ins Auto zu quetschen. Denken Sie daran: Sie müssen das auch alles schleppen. Oder gehören Sie zu den wenigen, die eine Unterkunft mit Gepäckträgerservice gebucht haben? Wenn Sie schweres oftmals unhandliches Gepäck von zuhause ins Auto und dann vom Auto in die Ferienwohnung oder aufs Zimmer bringen – wohlgemerkt in mehreren Fuhren – dann wissen Sie, was Sie geschafft haben. Wenn Ihnen turanabol for sale dann noch mehrere Stockwerke ohne Fahrstuhl in die Quere kommen, ist Ihr Muskel-Skelett-Apparat schon bei der Ankunft am Urlaubsort stark beansprucht oder überbeansprucht worden. Rückenschmerzen, Nackenschmerzen oder Schmerzen im ISG (Beckengelenk) sind oftmals die Folge von zu viel Last auf einmal und falschem Anheben. Unsere Tipps:

  • Nehmen Sie nicht so viel mit.
  • Wenn Sie ein Gepäckstück anheben, vermeiden Sie, sich mit dem Oberkörper abzuklappen und nach vorne zu beugen. Gehen Sie stattdessen mit geradem Rücken in die Knie und heben Sie das Gepäckstück an.
  • Vermeiden Sie Drehbewegungen mit dem Rumpf beim Anheben. Dabei wirken zu viele Kräfte von verschiedenen Seiten auf die Wirbelkörper ein.
  • So verführerisch es ist, schnell ausgeladen haben zu wollen: Nehmen Sie pro Fuhre so viel mit, wie es angenehm ist. Achten Sie möglichst darauf, in der rechten und der linken Hand gleich schwere Teile zu tragen (Balance).

Wie man sich im Urlaub bettet…

Wir freuen uns meist sehr, am Urlaubsort zu sein und endlich die Gegend zu erkunden, ins Wasser zu springen, die Seele baumeln zu lassen. Am nächsten Morgen sieht die Welt oft etwas getrübter aus. Wie vielen von uns hat ein für den eigenen Körper ungeeignetes Bett nicht schon die Urlaubsfreude vermasselt? Betten in Hotels und Ferienwohnungen sind meist zu weich und durchgelegen (selten zu hart). Wer schon mal eine Nacht in Bananenhaltung verbracht hat, weiß, dass der Körper am nächsten Morgen sein Missfallen deutlich durch Schmerzen zum Ausdruck bringt. Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Verspannungen, Rückenschmerzen, Hüftschmerzen und/oder Beckengelenksschmerzen (ISG) sind oft die Folge von zu weichen Matratzen oder Matratzen mit Sprungfederfühlung. Die nächste Sache ist das Kopfkissen. Kopfkissen, die den Kopf nicht stützen, sind häufig anzutreffen in Hotels und Ferienwohnungen. Zudem ist generell ein neues Kopfkissen immer eine Umgewöhnung für den Körper. Durch Kopfkissen können Kopfschmerzen, Schulter-Nackenverspannungen und Rückenschmerzen auftreten.

Wir haben ein paar Tipps für Sie:

  • Nehmen Sie Ihr Kopfkissen von zuhause mit in den Urlaub oder testen Sie ein Reisekopfkissen aus Kaltschaum.
  • Bitten Sie um eine neue festere Matratze oder um eine feste Auflage. Oder seien Sie präventiv und nehmen Sie eine eigene Reisematratze aus Kaltschaum mit. Wenn es ganz schlimm ist, schlafen Sie auf dem Boden.
  • Wenn Sie Schmerzen haben, bewegen Sie sich viel und nicht einseitig. Machen Sie Spaziergänge und schwingen Sie die Arme mit (keine Taschen, nichts in der Hand).

Wir vom Chiropraktor-Haus wünschen Ihnen einen wunderbaren Urlaub, gute Erholung, schöne Erlebnisse und das Wetter, das Sie sich für Ihre Urlaubsform wünschen.

29.06.2020 Ι aus der Praxis

Chiropraktor Alexander Meier in Dokumentarfilm

In einem Kurzfilm, in dem ein Patient des Chiropraktor-Hauses dokumentarisch begleitet wird, sind auch Szenen im Chiropraktor-Haus enthalten. Hans-Heiner von Holt ist seit seiner Geburt an Spastik erkrankt und ein echter Sonnenschein! Immer gut gelaunt, zu Scherzen aufgelegt und mit unerschütterlichem Durchhaltevermögen – so kennen wir ihn auch im Chiropraktor-Haus. Herr von Holt ist seit bald zwei Jahren Patient von Chiropraktor Alexander Meier und kommt regelmäßig zur Behandlung. Er wird seit 16 Jahren von einem Filmemacher dokumentarisch begleitet. Nach zwei Filmen ist nun der dritte Dokumentarfilm über ihn entstanden. Die Dreharbeiten fanden auch im Chiropraktor-Haus statt, denn Herr von Holt sagte, dass er durch die chiropraktischen Behandlungen von Chiropraktor Alexander Meier ein Stück Lebensqualität zurückgewonnen habe und gerne beim Besuch im Chiropraktor-Haus gefilmt werden möchte. Das hat uns im Herbst letzten Jahres sehr gefreut und wir haben gerne mitgemacht und den Behandlungstermin so gelegt, dass genügend Zeit für die Dreharbeiten war. Szenen im Chiropraktor-Haus sind in der Endversion des Filmes enthalten. Einziger Wehmutstropfen von unserer Seite: Chiropraktor Alexander Meier wird als Chiropraktiker bezeichnet (zum Unterschied zwischen Chiropraktoren und Chiropraktikern).

Der Kurzfilm von ca. 5 min wurde beim Deutschen Generationenfilmpreis im Juni 2020 mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Bei 600 eingereichten Filmen ein fantastischer Erfolg. Das Chiropraktor-Haus gratuliert herzlich. Der Film, in dem auch Chiropraktor Alexander Meier zu sehen ist, sowie der Trailer mit der Jurybegründung wurden im Internet veröffentlicht. Nach 10 Tagen wurden alle Filme des Deutschen Generationenfilmpreises gelöscht.

Auf dass es Herrn von Holt gut geht, er gesundheitlich stabil bleibt oder sich verbessert! Die Menschen, die ihm begegnen, nimmt er auf jeden Fall für sich ein und sorgt für gute Laune. Von seiner positiven Lebenseinstellung kann sich so manch einer einiges abschauen.

Hier sehen Sie Ausschnitte und die Jurybegründung: https://www.deutscher-generationenfilmpreis.de/filme.html?id=615

16.06.2020 Ι aus der Praxis

100-jähriges Jubiläum: Chiropraktoren in Dänemark

Vor 100 Jahren eröffnete die erste Chiropraktorpraxis in Dänemark. Fünf Jahre danach, im Jahre 1925, wurde die Dänische Chiropraktoren Gesellschaft gegründet. Der erste Chiropraktor in Dänemark war Sofus Larsen, ein Däne, der 1920 nach Abschluss seines Universitätsstudiums in den USA am Palmer School of Chiropractic in sein Heimatland zurückkehrte. Das Palmer College of Chiropractic existiert bis heute und wurde 1897 gegründet. Das Palmer College ist die erste Ausbildungsstätte für Chiropraktoren weltweit gewesen. Am 1. April 1920 eröffnete Sofus Larsen die erste Chiropraktorpraxis in Dänemark in Kopenhagen. Die Praxis wurde ein Erfolg und von 1919 bis 1924 kamen weitere 11 Dänen, die an der Palmer School ausgebildet wurden, zurück nach Dänemark. Während die Bürger die neue Behandlungsform akzeptierten, kam Gegenwind von den Medien und Ärzten. Nach nur vier Monaten der Tätigkeit wurde Larsen beschuldigt, Quaksalberei zu betreiben, da er Patienten heilte, ohne dass diese zuvor eine Überweisung von einem autorisierten Arzt erhalten hatten. Zum Zeitpunkt der Anklage gab es keine rechtliche Grundlage für eine erforderliche Überweisung. Larsen wurde schuldig gesprochen und musste eine Geldstrafe zahlen. Er konnte seine Arbeit fortsetzen, aber nur mit Patienten, die eine Überweisung hatten. Einige Ärzte stellten Überweisungen aus und wurde alle von der Ärztekammer ausgeschlossen.

Quelle: DKF 2020, unter: https://www.danskkiropraktorforening.dk/nyheder/2020/dkf-runder-95/ (abgerufen am 08.05.2020)

Es waren nicht zuletzt die Probleme mit den Medien und den Ärzten, die die Chiropraktoren dazu brachten, sich zu organisieren und eine Gesellschaft zu gründen. Im Mai 1924 trafen sich 11 Chiropraktoren und drei Ärzte, die zu Chiropraktoren überwiesen, und gründeten die „Vereinigung der Chiropraktoren in Dänemark“. Die Vereinigung gründete eine Patientenvereinigung und eine Zeitschrift. Beides existiert bis heute: die Patientenvereinigung ist Chiropraktik und Gesundheit, die u.a. die Website kiropraktorguide.dk betreibt und die Zeitschrift ist KIROPRAKTOREN und erscheint vierteljährlich [in der letzten Ausgabe war ein Interview mit Chiropraktor Alexander Meier]. Im Mai 1925 wurde die Vereinigung in die bis heute bestehende Dänische Chiropraktoren Gesellschaft (Dansk Kiropraktor Forening (DKF)) umgewandelt.  Die DKF war von Beginn an eine breite und fokussierte Organisation und befasste sich mit Gesetzen, Finanzbuchhaltung, Rechten und Pflichten der Mitglieder. 1934 gab es eine Gesetzesänderung und in diesem Zuge wurde das Erfordernis einer Überweisung durch einen Arzt abgeschafft, wenn eine chiropraktische Behandlung erforderlich war.

Quelle: DKF 2020, unter: https://www.danskkiropraktorforening.dk/nyheder/2020/dkf-runder-95/ (abgerufen am 08.05.2020)

1969 wurde das praktische Jahr eingeführt, in dem ein Chiropraktor nach seinem Studium ein Jahr in einer Praxis mitarbeitete, bevor er selbstständig tätig wurde. Seit 1978 sind Behandlungen vom Chiropraktor Teil der staatlichen Krankenkassenleistung. Mit Gründung des Chiropraktorenfonds 1987 musste jeder Chiropraktor einen Prozentsatz seines Gehalts an den Chiropraktorenfonds geben, der davon Forschung auf dem Gebiet der Chiropraktik finanzierte. 1990 wurde das Nordische Institut für Chiropraktik und Klinische Biomechanik (NIKKB) gegründet. Das Institut ist heute ein internationales Zentrum für Forschung, Wissensvermittlung und Qualitätsentwicklung in der Chiropraktik. Ursprüngliches Ziel von NIKKB war, ein Universitätsstudium der Chiropraktik zu etablieren.  Im Jahr 1992 wurden Chiropraktoren durch das Gesundheitsministerium staatlich zugelassen. 1994 war ein Meilenstein in der Geschichte der Chiropraktik in Dänemark: ein eigener Universitätsstudiengang wurde geschaffen. Zuvor mussten alle angehenden Chiropraktoren im Ausland studieren. Nun wurde an der Süddänischen Universität der Studiengang Klinische Biomechanik eingeführt. [An der SDU in Dänemark hat auch Chiropraktor Alexander Meier sein 5-jähriges Studium abgeschlossen. Das Praktische Jahr hat er in der Praxis Kiropraktorhuset in Nyborg absolviert]. Dänemark sowie Norwegen, dessen Regierung jedes Jahr 10 Plätze für den Studiengang in Dänemark mit eigenem Auswahlverfahren vergibt, konnten ihren Chiropraktor-Nachwuchs selbst produzieren.

Heute, 95 Jahre später, sind aus 11 Chiropraktoren 650 praktizierende Chiropraktoren in Dänemark geworden. Die DKF hat 1.060 Mitglieder, darunter 350 Chiropraktor-Studenten sowie Chiropraktoren im Ausland [wie Alexander Meier] und Chiropraktoren im Ruhestand. In den 95 Jahren wurde die Kassenzulassung von Chiropraktoren erreicht, die Zulassung durch das Dänische Gesundheitsministerium, ein fester Platz im dänischen Gesundheitssystem, international anerkannte Forschung und ein Chiropraktik-Universitätsstudium in Dänemark. Nur in wenigen Staaten gibt es ähnliche Rahmenbedingungen für Chiropraktoren wie in Dänemark [siehe auch Situation der Chiropraktor-Chiropraktik in Deutschland, was ist ein Chiropraktor?].

Hätten Sie es gewusst? Der typische Chiropraktor in Dänemark ist 45 Jahre alt und weiblich. 55 % der Chiropraktoren sind Frauen. Die typische Chiropraktorpraxis ist 230m² groß und beschäftigt drei oder mehr Chiropraktoren sowie andere Angestellte und hat einen Trainingsraum. Es gibt derzeit 650 praktizierende Chiropraktoren. [Das sind bei 5,8 Millionen Einwohnern 8.923 Personen auf einen Chiropraktor. Zum Vergleich: In Deutschland gibt es 150 Chiropraktoren bei 83 Millionen Einwohner. Das sind 553.333 Personen auf einen Chiropraktor]. 360 Chiropraktoren sind Eigentümer/Miteigentümer einer Praxis, 250 sind angestellt in einer privaten Praxis, 35 praktizieren im Ausland [wie Chiropraktor Alexander Meier], 35 sind pensionierte Chiropraktoren und 30 sind öffentliche Angestellte in einem Krankenhaus oder an einer Universität.

Quelle: Tillykke! Vi fylder 95!, unter: https://www.danskkiropraktorforening.dk/nyheder/2020/dkf-runder-95/ (abgerufen am 08.05.2020)

26.05.2020 Ι aus der Praxis