Weihnachten steht vor der Tür – und damit viele Herausforderungen für den Muskel-Gelenk-Apparat. Die Feiertage sind typischerweise geprägt von Besuchen bei oder von Verwandten und Freunden und von sehr ausdauerndem Sitzen. Wenn wir zu den etwas weiter entfernten Verwandten reisen, sitzen wir lange im Auto, im Flugzeug oder in der Bahn. Vor Ort oder bei Besuch, der zu uns nach Hause kommt, sitzen wir auch wieder beim Essen und Erzählen. Das übermäßige Sitzen ist nicht förderlich für die Gesundheit des Muskel-Gelenk-Apparats, genauer für die Wirbelsäule. Rückenschmerzen und Kopfschmerzen sind bei vielen Folge von übermäßigem und/oder falschem Sitzen.

Wir haben ein paar Tipps für Sie:

  • Bei längeren Familienessen: Vermeiden Sie es, auf dem Stuhl zu lümmeln. Achten Sie darauf, dass Ihr Po an der Stuhllehne ist und möglichst auch Ihre Schulterblätter die Stuhllehne berühren. Sacken Sie nicht in sich zusammen. Sitzen Sie nicht zu lange am Stück, sondern stehen Sie auf und gehen umher.
  • Bewegen Sie sich. Wenn man lange in derselben starren Position sitzt, kann dies die Rückenmuskeln steif machen und zu Rückenschmerzen führen. Bewegung ist wichtig für die Gesundheit der Wirbelsäule und für die Gesundheit des Muskel-Skelett-Apparats. Stehen Sie auf, dehnen Sie sich und gehen Sie umher – alle 20-30 Minuten, wenn möglich.
  • Machen Sie täglich mindestens 30 minütige, gerne längere Spaziergänge. Wie wäre es, wenn Sie einen Verdauungspaziergang vorschlagen?
  • Bei Anreise mit dem Auto oder der Bahn: Stützen Sie Ihren unteren Rücken (Lendenwirbelsäule). Die Kurve im unteren Rücken zu stützen ist wichtig. Der Verlust der Beugung gibt Druck auf die Strukturen im unteren Rücken. Sitze im Flugzeug oder Autositze können oftmals die eigene Wirbelsäulenform nicht optimal unterstützen. Um zu vermeiden, über längere Zeit in einer unnatürlichen Haltung zu sitzen, rollen Sie ein Handtuch und stützen Sie damit Ihren unteren Rücken.
  • Eine Unterstützung für den unteren Rücken ist auch für den Gottesdienstbesuch, wo man schon mal auf alten, nicht sehr rückengerechten Bänken sitzt, eine Möglichkeit, Rückenbeschwerden vorzubeugen.

Achten Sie auch während der Feiertage auf Ihre Haltung. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Wir vom Chiropraktor-Haus wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen gesunden Start in das Jahr 2020.

Übrigens: Der Weihnachtsmann hat sich bei unserem Kooperationspartner, dem Kiropraktorhuset in Nyborg, Dänemark, wo Chiropraktor Alexander Meier einige Jahre gearbeitet hat, bereits für seinen diesjährigen Arbeitseinsatz vorbereitet: Er wurde von unserem Kollegen Morten chiropraktisch optimal justiert und ist jetzt für Weihnachten bereit.

Chiropraktor, Chiropraktik, chiropraktische Justierung, chiropraktische Behandlung

Unser Kollege Morten justiert die Halswirbelsäule des Weihnachtsmanns in Nyborg, Dänemark. Foto: Kiropraktorhuset Nyborg

19.12.2019 Ι aus der Praxis