Kurse (Training) im Chiropraktor-Haus – warum? Für wen?

Das Chiropraktor-Haus Hamburg möchte Ihnen Informationen zu unseren Kursangeboten geben.

Training, das Hand in Hand mit Chiropraktik geht

Training ist ein wichtiger Baustein für die Gesundheit des Muskel-Gelenk-Apparats. Beschwerden oder Schmerzen im Bewegungsapparat werden typischerweise durch körperlichen Stress oder psychischen Stress verursacht, mitausgelöst oder verschlimmert. Training, das mit Chiropraktik Hand in Hand geht, sollte daher sowohl auf körperlicher Ebene als auch auf der Stressebene ansetzen. Ein solches Training bietet das Chiropraktor-Haus in Form von „Meditation in Bewegung – Stressmanagement und stabilisierende Kräftigung (Qigong)“ und „Meditation in Ruhe – Achtsamkeit für Körper und Geist“ an.

Die Kurse (Training) im Chiropraktor-Haus wirken auch auf die (Mit-)Auslöser für Beschwerden im Muskel-Gelenk-Apparat.

Kurse – für wen?

Training, das Hand in Hand mit der chiropraktischen Behandlung geht, ist für alle unsere Patienten, die etwas zur Vorbeugung, Rückfallprophylaxe und zur Rehabilitation tun möchten, sinnvoll.

Unser Kursangebot ist also geeignet für:

  • alle, die in der stabilisierenden Phase des Behandlungsverlaufs sind (zu den Phasen des Behandlungsverlaufs)
  • alle, die sich als „ehemaliger Patient“ bezeichnen würden
  • alle, die Kontrolltermine alle drei oder sechs Monate wahrnehmen
  • externe Teilnehmer nach Überweisung durch einen Arzt oder Heilpraktiker

Welche körperlichen Voraussetzungen muss ich für die Teilnahme am Kursangebot des Chiropraktor-Hauses mitbringen?

Unser Kursangebot ist für jeden geeignet, der ohne Hilfsmittel gehen kann. Für unsere Kursangebote werden keine spezielle Fitness oder Ausdauer vorausgesetzt. Es geht in unseren Kursen nicht um Leistungserbringung oder Work-Out, sondern um eine sanfte Kultivierung von Körper und Geist. Bei „Meditation in Bewegung – Stressmanagement und stabilisierende Kräftigung (Qigong)“ werden langsame weiche fließende Bewegungen ausgeführt. Bei „Meditation in Ruhe – Achtsamkeit für Körper und Geist“ liegt der Fokus auf der Schulung der Geisteshaltung.

Was ist das Besondere an den Kursen im Chiropraktor-Haus?

Was das Besondere am Kursangebot im Chiropraktor-Haus ist und wie es sich von Sportangeboten unterscheidet – dazu gibt es hier mehr Informationen.

Warum ist Training wichtig für den Muskel-Gelenk-Apparat?

Training ist wichtig für die Gesundheit des Bewegungsapparates (z. B. Rücken, Nacken, Schultern, Arme, Hände, Hüfte, Knie, Füße). Physisches Training wird von vielen klinischen Richtlinien zusätzlich zur chiropraktischen Behandlung empfohlen. „Physisches Training umfasst eine Bandbreite von aktiven Eingriffen, von verschiedenen Arten von Mobilisierungsübungen und -erweiterungen über Stabilisierungsübungen bis hin zu Übungen für Gleichgewicht, Koordination und Muskelkraft sowie allgemeine körperliche Fitness oder Herz-Kreislauf-Training“ (vgl. Dänisches Gesundheitsministerium 2016: 32). Ideal sei Training, das regelmäßig und mit moderater Intensität Ausdauer, Kraft, Dehnfähigkeit, Beweglichkeit, Koordinationsfähigkeit, Entspannungsfähigkeit und psychosoziale Faktoren beinhalte (vgl. GKV-Spitzenverband 2018: 60).

Training kann als Vorbeugung und Rückfallprophylaxe für Episoden von Muskel-Gelenk-Schmerzen eingesetzt werden und eignet sich daher sehr gut zur Tertiärprävention. Die Tertiärprävention hat das Ziel, Krankheitsfolgen zu mildern, einen Rückfall zu vermeiden oder der Verschlimmerung der Erkrankung vorzubeugen.

„Meditation in Bewegung – Stressmanagement und stabilisierende Kräftigung (Qigong)“ – warum können Sie bei uns ein solches Training machen?

Beschwerden im Muskel-Gelenk-Apparat werden nicht nur durch körperlichen Stress (z.B. einseitige Körperhaltung, zu viel Sitzen, zu wenig Bewegung, Unfall etc.), sondern auch durch psychischen Stress (z.B. Stress auf der Arbeit, Stress in der Familie) ausgelöst, mitverursacht oder verschlimmert.

Unser Kursangebot greift auf Methoden des Qigongs zurück und macht sie für chiropraktische Zwecke nutzbar. Mit „Meditation in Bewegung“ kann sowohl auf der körperlichen als auch auf der psychischen Stressebene interveniert werden. Als Training für Körper und Geist ist Qigong daher sehr gut für das Training mit Blick auf Beschwerden bzw. Schmerzen im Muskel-Gelenk-Apparat geeignet. Qigong ist aus Sicht der Chiropraktik insbesondere zur Vorbeugung (Prävention), zur Rückfallprophylaxe und zur Rehabilitation von großem Nutzen.

Qigong eignet sich sehr gut für das Training des Bewegungsapparates, denn es besteht aus Sequenzen von langsamen fließenden Bewegungen und Positionen, die die Flexibilität erhöhen, Gelenke mobilisieren, Muskeln stärken (vor allem die stabilisierende Muskulatur), Sehnen und Bänder dehnen, die Körperhaltung und Körperwahrnehmung schulen und den Geist beruhigen (Ankommen im Hier und Jetzt).

Qigong wird in China in Therapie, Prävention und Rehabilitation in Arztpraxen, Krankenhäusern und Reha-Zentren eingesetzt. Die von uns gelehrten Methoden sind seit Jahrzehnten klinisch untersucht worden.

Kurse im Chiropraktor-Haus:

Was bieten wir mit unseren Kursen im Chiropraktor-Haus nicht?

  • Primärprävention nach § 20 Abs. 2 SGB V

  • Behandlung in Chinesischer Medizin

Quelle:

Dänisches Gesundheitsministerium 2016: NATIONAL KLINISK RETNINGSLINJE FORBEHANDLING AF NYOPSTÅEDE LÆNDERYGSMERTER, https://www.sst.dk/da/nyheder/2016/~/media/1277E613BE4443EB85B16EB254E27633.ashx (abgerufen am 07.07.2019).

GKV-Spitzenverband 2018: Leitfaden Prävention, Berlin, unter https://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/presse/publikationen/Leitfaden_Pravention_2018_barrierefrei.pdf (abgerufen am 07.07.2019).