Was ist Chiropraktik? Was ist ein Chiropraktor? 2017-11-05T17:54:58+00:00

Was ist Chiropraktik?

  • Wissenschaft, die sich mit der Behandlung von Funktionsstörungen von Körperteilen, die der Bewegung und der Stützung dienen, befasst.
  • Ziel 1: Behebung von mechanischen Problemen an Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern und/ oder deren Auswirkungen auf die Funktion des Nervensystems
  • Ziel 2: Vorbeugung von funktionellen Störungen.
  • Behandlungsspektrum: ganzer Körper/Bewegungsapparat.
  • manualtherapeutische Heilmethode, d. h. es wird nur mit den Händen behandelt.
  • weltweit drittgrößter Heilberuf neben der Schul- und Zahnmedizin.
  • bedeutende Rolle zwischen Orthopädie, Neurologie, Rheumatologie und Innerer Medizin.
  • ausgesprochen risikoarme Behandlungsmöglichkeit von Erkrankungen (Bedingung: Die Behandlung muss von einem Chiropraktor vorgenommen werden).

Was ist ein Chiropraktor?

Ein Chiropraktor

  • Chiropraktik, Schmerzen, Fußschmerzen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Hamburg, Chiropraktor

    Chiropraktor Alexander Meier hat in Dänemark „Klinische Biomechanik“ studiert und ist von der Dänischen Gesundheitsbehörde als selbstständiger Chiropraktor mit Röntgenrecht zugelassen.

    verfügt in der Regel über ein fünfjähriges Universitätsstudium der Chiropraktik mit anschließendem praktischem Jahr

  • hat das Universitätsstudium an einer akkreditierten Hochschule im Ausland abgeschlossen (siehe die Liste der anerkannten Universitäten am Ende dieser Seite).
  • verfügt über fundierte Kenntnisse der Allgemeinmedizin
    • (90% des Bachelorstudiengangs sind deckungsgleich mit dem Bachelorstudiengang Medizin, Süddänische Universität).
  • hat einen der folgenden Universitätsabschlüsse:
    • Doctor of Chiropractic (DC),
    • Master of Chiropractic (MChiro),
    • Master in Health Science – Clinical Biomechanics
  • ist darin geschult, radiologische Bilder anzufertigen und zu deuten (Röntgenzulassung).
  • ist in vielen Gesundheitssystemen Ärzten gleich gestellt (z. B. in Großbritannien, Dänemark, USA, Schweden, Norwegen, Schweiz).
  • darf in vielen Gesundheitssystemen röntgen und an andere Akteure im Gesundheitssystem überweisen
  • ist in Deutschland nicht als Arzt anerkannt und daher als Heilpraktiker tätig. Die Chiropraktik ist nämlich in Deutschland nicht in das staatliche Gesundheitssystem integriert.
  • ist in Deutschland damit konfrontiert, dass die Berufsbezeichnung „Chiropraktor“ nicht rechtlich geschützt ist und sich daher auch Akteure, die kein 5-jähriges Universitätsstudium absolviert haben, als Chiropraktor bezeichnen dürfen.

In Deutschland gibt es nur ca. 120 Chiropraktoren (!).

Ein Chiropraktor unterscheidet sich von einem Chiropraktiker, von einem Chirotherapeuten und von einem Osteopathen.

Der gravierendste Unterschied ist die Anzahl der Ausbildungsstunden.

Zum Unterschied zwischen Chiropraktikern, Chirotherapeuten, Chiropraktoren und Osteopathen erfahren Sie hier mehr.

Liste der anerkannten Universitäten

Liste der anerkannten Universitäten in Europa:

  • Dänemark, Syddansk Universitet Odense
    Chiropraktik, Chiropraktor, Ausbildung Chiropraktor, Universitäten

    Quelle: Deutsche Chiropraktoren Gesellschaft

  • Frankreich, Institut Franco-Européen de Chiropraxie – Campus Paris
  • Frankreich, Institut Franco-Européen de Chiropraxie – Campus Toulouse
  • Großbritannien, Anglo-European College of Chiropractic – Bournemouth
  • Großbritannien, University of Glamorgan – Welsh Institute of Chiropractic
  • Großbritannien, McTimoney College of Chiropractic
  • Schweiz, Universität Zürich
  • Spanien, RCU Escorial Maria-Cristina – Madrid
  • Spanien, Barcelona College of Chiropractic

(Quelle: http://www.cce-europe.com/accredited-institutions.html)

Liste der anerkannten Universitäten außerhalb Europas

  • Australien, Macquarie University, Sydney
  • Australien, Murdoch University, Perth
  • Australien, RMIT University, Melbourne
  • Japan, Tokyo College of Chiropractic
  • Kanada, Canadian Memorial Chiropractic College
  • Kanada, Université du Québec à Trois-Rivières
  • Korea, Hanseo University
  • Malaysia, International Medical University
  • Neuseeland, New Zealand College of Chiropractic, Auckland
  • Südafrika, Durban University of Technology – Durban
  • Südafrika, University of Johannesburg – Dept. of Chiropractic – Johannesburg
  • USA, Davenport, IA
  • USA, D’Youville College – Buffalo, NY
  • USA, Life Chiropractic College West – Hayward, CA
  • USA, Life University – Marietta, GA
  • USA, Logan College of Chiropractic – Chesterfield, MO
  • USA, National University of Health Sciences
  • USA, New York Chiropractic College – Seneca Falls
  • USA, San Jose, CA
  • USA, Sherman College of Chiropractic – Spartanburg, SC
  • USA, Texas Chiropractic College – Pasadena, TX
  • USA, University of Bridgeport – Bridgeport, CT
  • USA, Cleveland Chiropractic College – Overland Park, KS
  • USA, Lombard, IL/Pinellas Park, FL
  • USA, Northwestern Health Sciences University – Bloomington, MN
  • USA, Palmer College of Chiropractic
  • USA, Parker University – Dallas, TX
  • USA, Port Orange, FL
  • USA, Southern California University of Health Sciences – Whittier, CA
  • USA, University of Western States – Portland, OR

(Quelle: http://www.cceintl.org/index.php/accrediting-bodies/ )

Beispiel: akkreditierter Studiengang in Dänemark

SDU (Süddänische Universität in Odense, Dänemark)

  • Um Chiropraktor zu werden, muss man den Bachelor- und Masterstudiengang in Klinischer Biomechanik abschließen.
  • Der Studiengang Chiropraktik deckt sich im Bachelorstudiengang zu 90% mit dem Studiengang Medizin und vermittelt umfangreiche Kenntnisse in Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie sowie Diagnostik.
  • Der Masterstudiengang dient der Spezialisierung und umfasst den klinischen Teil des Studiums. Er vermittelt umfangreiche Kenntnisse der Allgemeinmedizin sowie vertiefte Kenntnisse in den Teilgebieten Neurologie, Orthopädie und Rheumatologie.
  • Während des einjährigen klinischen Teil des Studiengangs arbeitet der Student am Rückenzentrum des Krankenhauses „Sygehus Lillebælt“ in Middelfart und diagnostiziert und betreut Patienten.
  • Die dänische Gesundheitsbehörde erteilt nach dem Studium die Erlaubnis, Patienten direkt und ohne eine Überweisung vom Hausarzt zu empfangen.
  • Nach dem Studienabschluss schließt sich ein einjähriges praktisches Jahr („Turnus“) in einer Chiropraktor-Praxis an. Die dänische Gesundheitsbehörde erteilt nach dem Praktischen Jahr die Erlaubnis zur selbstständigen Tätigkeit.

http://www.sdu.dk/en/Uddannelse/Bachelor/Klinisk_biomekanik

http://www.sdu.dk/en/Uddannelse/Kandidat/Klinisk_biomekanik/Uddannelsens_opbygning/Studieordning