Rückenschmerzen und/oder Nackenschmerzen beginnen früh im Leben und es besteht ein starker Zusammenhang zu Rückenschmerzen im Erwachsenenalter. Bei Erwachsenen stehen Rückenschmerzen in Zusammenhang mit psychologischen und sozialen Faktoren.

Nun nahmen Forscher Jugendliche in den Blick. Es ist wichtig, die Beziehung zwischen psychologischen und sozialen Faktoren und Rückenschmerzen bei Jugendlichen zu verstehen – zur Vorbeugung und für die Behandlung. Die Forscher zielten darauf ab, zu prüfen, ob psychologische und soziale Faktoren mit Rückenschmerzen verbunden waren. Die Studie basierte auf einer übergreifenden Studie einer schulbasierten Kohorte von 1.297 dänischen Jugendlichen im Alter zwischen 11 und 13 Jahren. Die Jugendlichen wurden in die Kategorien „keine Rückenschmerzen“ und „erhebliche Rückenschmerzen“ eingeteilt. „Erhebliche Rückenschmerzen“ wurde definiert als eine Frequenz über die Lebensspanne von „manchmal“ und „oft“ sowie einer Schmerzintensität von mindestens zwei auf der vorgelegten Skala (Faces Pain Scale).

Regressionsanalysen, nach Geschlecht spezifiziert, wurden für einzelne und alle Variablen durchgeführt. 86% der Teilnehmer berichteten über „keine Rückenschmerzen“ und 28% berichteten über „erhebliche Rückenschmerzen“. Das wiederholte Vorkommen von psychologischen und sozialen Faktoren war signifikant höher bei denjenigen mit Rückenschmerzen im Vergleich zu denjenigen Teilnehmern ohne Rückenschmerzen. Wenn die Häufigkeit von psychologischen und sozialen Faktoren anstieg, stieg auch die Möglichkeit für „keine Rückenschmerzen“ und „erhebliche Rückenschmerzen“.

Zu welchem Ergebnis kamen die Forscher? Jugendliche mit Rückenschmerzen berichteten von einer signifikant höheren Häufigkeit psychologischer Faktoren und Einsamkeit und niedrigerer Akzeptanz anderer Schüler. Jugendliche, die höhere Einsamkeit, niedrigere Akzeptanz anderer Schüler und gesteigerte Häufigkeit psychologischer Faktoren hatten, hatten gesteigerte Chancen für „erhebliche Rückenschmerzen“. Psychologische und soziale Faktoren können wichtige Determinanten für Rückenschmerzen bei Jugendlichen sein.

Quelle: Batley, S,/Aartun, E./Boyle, E./Hartvigsen, J.,/Stern, P.J./Hestbaek, L 2018: The association between psychological and social factors and spinal pain in adolescents, in: Eur J Pediatr. 2018 Nov 21, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30465273 (abgerufen am 05.02.2019).

05.02.2019 Ι aus der Forschung