Chiropraktor – wie ist das eigentlich in Frankreich?

Im Gegensatz zu Deutschland gibt es in anderen Staaten ausschließlich Chiropraktoren mit 5-jährigem Medizinstudium der Chiropraktik und keine Chiropraktiker, bei deren nicht-universitärer Ausbildung es keine geregelte Mindeststundenzahl gibt (auch mit 45 Ausbildungsstunden kann man in Deutschland Chiropraktik anwenden. Weitere Informationen zum Unterschied Chiropraktor und Chiropraktiker finden Sie hier). Ein Staat, in dem das Fachgebiet der Chiropraktik staatlich reguliert ist, ist unser Nachbarland Frankreich.

Quelle: DCG, Hervorhebung Frankreich: Chiropraktor-Haus

In Frankreich gibt es mehr als 1.400 Chiropraktoren bei ca. 67,1 Millionen Einwohner (vgl. afc 2018a). Zum Vergleich: in Deutschland gibt es ca. 140 Chiropraktoren bei ca. 80,5 Millionen Einwohnern.

Chiropraktik ist in Frankreich ein reglementierter Berufstand für den der Titel Chiropraktor reserviert ist. Den Titel dürfen nur Absolventen eines vom Gesundheitsministerium anerkannten Diplomstudiengangs führen. [Anmerk.: In Deutschland ist die Berufsbezeichnung nicht geschützt und jeder Chiropraktiker mit nur 45 Ausbildungsstunden kann sich Chiropraktor nennen. Es bleibt dem Patienten überlassen, die Qualifikationsunterschiede zu erkennen]. Die Universitätsausbildung von Chiropraktoren zählt zu den herausforderndsten medizinischen Universitätsausbildungen (vgl. afc 2018b). Das Gesetz schreibt 3.250 Ausbildungsstunden vor. Alle Chiropraktoren haben hingegen mindestens 5.500 theoretische und praktische Ausbildungsstunden absolviert. Das Studium dauert sechs Jahre. Der Beruf Chiropraktor ist auf internationaler Ebene standardisiert und diese internationalen Standards überschreiten die Anforderungen des französischen Gesetzes. Die Universitätsausbildung kann in Frankreich an einer Universität absolviert werden, dem l’Institut franco-européen de chiropraxie (vgl. afc 2018b). Diese Universität verfügt über zwei Campi, in Paris und in Toulouse. Jeder Campus hat eine Universitätsklinik, in denen die Studenten praktisch arbeiten und an Patienten ausgebildet werden (vgl. IFEC 2018a). Dort finden 50.000 Behandlungen pro Jahr statt (vgl. IFEC 2018a).

Die Universität in Frankreich ist seit 2013 vom Gesundheitsministerium anerkannt (vgl. afc 2018b). Zudem ist sie international akkreditiert, das heißt, sie zählt zur Gruppe von Universitäten, die die Anforderungen zur Ausbildung von Chiropraktoren erfüllen. [Anm.: In Deutschland wird kein Universitätsstudiengang im Fach Chiropraktik angeboten, der den internationalen Voraussetzungen entspricht. Hier finden Sie eine Liste von akkreditierten Universitäten].

Chiropraktoren gibt es in Frankreich seit 1920. Im Jahr 2002 wurde die Chiropraktik vom Gesundheitsministerium anerkannt (vgl. afc 2018c). Im Jahr 2011 wurden Chiropraktoren zu nicht-medizinischen Therapeuten, die berechtigt sind, Justierungen an der Wirbelsäule ohne ärztlichen Bescheid vorzunehmen. Ein Patient kann sich einem Chiropraktor ohne Überweisung vorstellen. Die Verordnung wurde vor dem Hintergrund der wissenschaftlichen Nachweise zur Effektivität der Chiropraktik und der Qualität der Ausbildung von Chiropraktoren erlassen. Seit 2013 sind Chiropraktoren wie alle anderen Dienstleister im Gesundheitsbereich bei den regionalen Gesundheitsbehörden registriert, nachdem die Echtheit Ihres Universitätsabschlusses im Bereich der Chiropraktik überprüft wurde. Alle Mitglieder des französischen Chiropraktorenverbands sind registriert (vgl. afc 2018c). Angestoßen von der Haute Autorité de la Santé wurde 2017 ein Dokument veröffentlicht, das Schlüsselelemente guter chiropraktischer Behandlung aufführt (vgl. IFEC 2018b). Im Jahr 2017 wurde auch die erste chiropraktische Behandlungsmöglichkeit im Krankenhaus in einem multidisziplinären sportmedizinischen Team eröffnet (vgl. IFEC 2018b).

Mehr als 360 Krankenkassen in Frankreich bieten Verträge, bei denen die Kosten oder ein Teil der Kosten für chiropraktische Behandlungen bei einem Chiropraktor erstattet werden (vgl. afc 2018d).

Quellen:

afc 2018a: Vos questions sur la chiropraxie, Association française de chiropraxie, http://www.chiropraxie.com/faq/  (abgerufen am 06.07.2018).

afc 2018b: Formation du chiropracteur, Association française de chiropraxie, http://www.chiropraxie.com/la-formation/ (abgerufen am 06.07.2018).

afc 2018c: règlementation française de la chiropraxie, Association française de chiropraxie, http://www.chiropraxie.com/reglementation/(abgerufen am 06.07.2018).

afc 2018d: Le remboursement, Association française de chiropraxie, http://www.chiropraxie.com/mutuelles/ (abgerufen am 06.07.2018).

IFEC 2018a: 2 campus, 1 formation unique, https://www.ifec.net/historique-institut-ifec/nos-2-campus-paris-toulouse/  (abgerufen am 06.07.2018).

IFEC 2018b: La chiropraxie en France, l’Institut Franco-Européen de Chiropraxie, https://www.ifec.net/la-chiropraxie-therapie-manuelle/la-chiropraxie-therapie-reconnue/ (abgerufen am 06.07.2018).

16.07.2018 Ι aus der Praxis

2018-07-16T10:31:49+00:00