Im Hamburger Abendblatt: Chiropraktik vom Chiropraktor

Das Hamburger Abendblatt hat in der Wochenendausgabe 25./26. November 2017 auf Seite 56 einen Artikel über Chiropraktik vom Chiropraktor veröffentlicht. Wir finden es super, dass eine große Zeitung wie das Hamburger Abendblatt über Chiropraktoren und ihren Beruf berichtet. Die Zeitung stellt heraus, dass Chiropraktoren sich sowohl von der Ausbildung – nämlich dem fünfjährigen Vollzeitstudium an einer Universität im Ausland – als auch von den Techniken von Chiropraktikern und Manuellen Therapeuten unterscheiden.

Chiropraktik, Chiropraktor, Chiropraktor-Haus, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Fußschmerzen, Knieschmerzen, HünftschmerzenEin paar unklare Angaben haben sich in den Artikel eingeschlichen, die wir gerne kommentieren und klar stellen möchten:

  1. Das Hamburger Abendblatt schreibt: „Das Hauptarbeitsgebiet in der Chiropraktik ist der Rücken. Aber sie behandelt auch mechanische Probleme an Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern“.  Ob das Hauptarbeitsgebiet eines Chiropraktors der Rücken ist, kommt auf den Chiropraktor an. Wir vom Chiropraktor-Haus behandeln alle Gelenke im gesamten Körper und setzen keinen Fokus auf den Rücken.
  2. „Chiropraktor darf sich nur nennen, wer eine fünfjährige Universitätsausbildung mit dem `Doctor of Chiropractic`als Berufsbezeichnung erfolgreich abgeschlossen hat“. Der Universitätsabschluss, der an akkreditierten Universitäten erlangt wird, ist nicht zwingend der „Doctor of Chiropractic“. Dieser ist eher in den USA zu finden. In Europa werden von den neun akkreditierten Universitäten die Abschlüsse „Master in Chiropractic“ , „Master of Chiropractic“ oder „Master in Health Science – Clinical Biomechanics“ vergeben. „Echte“ Chiropraktoren mit 5-jährigem akkreditiertem Universitätsstudium finden sich ausschließlich im Berufsverband, der Deutschen Chiropraktoren Gesellschaft. Deren Mitglieder können über www.chiropraktik.de gefunden werden.

Wir freuen uns, dass das Hamburger Abendblatt über Chiropraktoren und ihr medizinisches Tätigkeitsgebiet berichtet.

27.11.2017 Ι aus der Praxis

2017-11-27T13:57:38+00:00