Anmerkungen Chiropraktor-Haus: Symptome des Karpaltunnelsyndroms sind Schmerzen, Kribbeln, schlafendes Gefühl oder vermindertes Gefühl in den Fingern, am Häufigsten im Mittelfinger oder Zeigefinger, und eine reduzierte Kraft und Einschlafen der Daumenmuskulatur. Die Symptome sind oft nachts schlimmer oder wenn der Arm ruhig gehalten wird.

Soll man Karpaltunnelsyndrom operieren oder ist manuelle Therapie wie Chiropraktik eine effektvolle Alternative? Die Studie um die Forschungsgruppe von César Fernandéz-de-las Penas untersuchte die Wirksamkeit von Operationen bei Karpaltunnelsyndrom im Vergleich zur Wirksamkeit von manuellen Therapien wie Chiropraktik einschließlich Desensibilisierungsmanöver. Die Studie fand in einem öffentlichen Krankenhaus sowie zwei Physiotherapiepraxen in Madrid, Spanien, statt. 120 Patienten mit Karpaltunnelsyndrom wurden in die Studie einbezogen. Diese wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Eine Gruppe wurde operiert, die andere Gruppe erhielt eine konservative Behandlung. In der konservativen Gruppe erhielt jeder Patient drei Behandlungen mit Manualtherapie inklusive Desensibilisierung des zentralen Nervensystems.

Chiropraktik, Hand, Karpaltunnelsyndrom, Chiropraktor, Chiropraktor-Haus, Hamburg

Symptome des Karpaltunnelsyndroms: Schmerzen, Kribbeln, Schlafen der Finger, am häufigsten Mittel- und Zeigefinger, und reduzierte Kraft und Einschlafen der Daumenmuskulatur

Als Ergebnisse wurden die Schmerzintensität sowie funktioneller Status und Symptomschwere auf Basis des Bostoner Fragebogens für Karpaltunnelsyndrom und Selbsteinschätzung einer Symptomverbesserung vermerkt. Zu Beginn der Studie sowie nach einem, nach drei, nach sechs, nach 12 Monaten wurde jeder Patient von einem Gutachter, der nicht an der Studie beteiligt war, bewertet. Nach 12 Monaten gab es eine Nachkontrolle mit 111 Teilnehmern (92%), 55 von 60 aus der konservativen Gruppe und 56 von 60 aus der Operationsgruppe.

Zu welchem Ergebnis kamen die Forscher? Es gab einen Vorteil für die konservative Behandlung, das heißt Chiropraktik, zum Zeitpunkt von einem Monat und von drei Monaten und zwar sowohl betreffend den durchschnittlichen Schmerz, den schlimmsten Schmerz und die Funktion. Die Veränderungen bezüglich des Schmerzes und der Funktion waren vergleichbar zwischen den beiden Gruppen zum Zeitpunkt von sechs und von zwölf Monaten. Beide Gruppen hatten gleiche Verbesserungen in der Symptomschwere bei allen Untersuchungszeitpunkten. Bei Patienten mit Karpaltunnelsyndrom hat eine konservative Behandlung durch konservative Therapie inklusive Desensibilisierungsmanöver des zentralen Nervensystems sowohl mittelfristig als auch langfristig eine ähnliche Wirksamkeit, was Schmerz und Funktion angeht, wie eine Operation (chirurgischer Eingriff). Kurzfristig erzielte die Manualtherapie (Chiropraktik) die besseren Ergebnisse im Vergleich zur Operation.

Quelle: Férnandez-de-las-Penas, César/Ortega-Santiago, Ricardo/de la Llvae-Rincón, Ana, Martinez-Perez, Almudena/Fahandezh-Saddi Diaz, Homid/, Martinez-Martin, Javier/Pareja, Juahn/Cuadrado-Pérez, Maria 2015: Manual Physical Therapy Versus Surgery for Carpal Tunnel Syndrome: A Randomized Parallel-Group Trial, in: The Journal of Pain, 16:11, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26281946 (abgerufen am 6.10.2017).

12.10.2017 Ι aus der Forschung