Angepasste Programme für chronische Rückenschmerzen

Chiropraktik, Chiropraktor, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Hüftschmerzen, Fußschmerzen, Hamburg

Chiropraktor Alexander Meier zeigt, wo der Lendenwirbelbereich ist.

Die Dänische Gesundheitsbehörde hat neue Empfehlungen für Menschen mit chronischen Rückenschmerzen entwickelt.

Menschen, die chronische Schmerzen im unteren Rücken (Lendenwirbelsäule) haben, sind sehr unterschiedlich und haben daher unterschiedliche Bedürfnisse. Die neuen Empfehlungen der Dänischen Gesundheitsbehörde zielen darauf ab, dass Menschen mit chronischen Rückenschmerzen einen kontinuierlichen Behandlungsverlauf von gleichbleibend hoher Qualität erhalten. „Menschen, die chronische Schmerzen im unteren Rücken haben, haben einen sehr unterschiedlichen Krankheitsverlauf. Einige haben ständig Schmerzen und können ihren Alltag kaum bewältigen. Andere haben wiederkehrende Schmerzen, die so stark sind, dass sie stark eingeschränkt sind. Es ist wichtig, dass der Behandlungsverlauf auf den einzelnen Menschen zugeschnitten wird“, so Kirsten Hansen, Abteilungsleiterin der Gesundheitsbehörde. Die Empfehlungen basieren auf den aktuell verfügbaren Informationen und zielen darauf ab, Qualität in der Behandlung, Prävention, Rehabilitation und Nachbehandlung zu sichern.

Die Dänische Gesundheitsbehörde hat die Gesamtheit der Menschen mit chronischen Rückenschmerzen in zwei große Untergruppen eingeteilt:

  • Menschen mit wiederkehrenden Rückenschmerzen mit einer Gesamtdauer von drei Monaten im letzten Jahr, die funktionelle Einschränkungen erfahren, in einem solchen Umfang, dass sie nicht die gewünschten Aktivitäten durchführen kann
  • Menschen mit anhaltenden Rückenschmerzen mit einem erheblichen funktionellen Rückgang über mehr als drei Monate.

Ein multidisziplinärer Therapieansatz wird von der Dänischen Gesundheitsbehörde empfohlen. Die jeweilige Therapie wird soweit wie möglich individuell angepasst. Therapiebausteine sind:

  • Angebote zur Krankheitsbewältigung
  • Chiropraktik als kurzfristige Behandlung zur Schmerzlinderung (durch Chiropraktor)
  • Physiotherapie kann einen positiven Effekt auf die Schmerzintensität haben
  • Übungen können Ihnen folgende Akteure zeigen: Arzt, Physiotherapeut, Chiropraktor, Krankenhausbehandler
  • Schmerzmittel: Hier sollten Ärzte besondere Achtsamkeit an den Tag legen und Schmerzmittel nicht langfristig verordnen
  • Training im Alltag (kommunales Angebote)
  • Operation (bestimmte Patienten bei Vorliegen von Skoliose, Kyphose, Spondylolisthesis, schwere degenerative Veränderung, Spinalkanalstenose, Bruchfolgen)
  • Arbeitsmarktverbleibmaßnahmen.

Quelle: Dänische Gesundheitsbehörde 2017: Anbefalinger for tværsektorielle forløb for mennesker med kroniske lænderygsmerter, unter: https://www.sst.dk/da/sygdom-og-behandling/kronisk-sygdom/faglige-anbefalinger/~/media/D995B05669A44B319734DD8206975B16.ashx  (abgerufen am 31.07.2017)

31.07.2017 Ι aus der Forschung

2017-07-31T13:45:10+00:00