Bringen meine Rückenschmerzen mich um?

Können Rückenschmerzen zu einem verfrühten Tod führen? Eine Forschungsstudie hat dies untersucht.

Nur wenige Forschungsstudien haben die möglicherweise reduzierte Lebenserwartung durch Wirbelsäulenschmerzen (z. B. Schmerzen im unteren Rücken (Lendenwirbelsäule), Schmerzen im Brustrücken) in einer älter werdenden Bevölkerung untersucht, insbesondere wenn für familiäre Faktoren (Gene) kontrolliert wird. Die Studie des Forscherteams von der Universität Sydney, der Universität Toronto und der Süddänischen Universität untersuchte, ob Rückenschmerzen die Sterblichkeit erhöht und zwar hinsichtlich aller Ursachen und krankheitsspezifisch bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße bei dänischen Zwillingen über 70 Jahren.

Die Daten von 4.391 Studienteilnehmern gingen in die Studie ein. Die Forscher führten Regressionsanalysen mit den Daten durch und identifizierten bei vorliegenden Rückenschmerzen die Sterblichkeitsrate krankheitsspezifisch an Erkrankungen der Herzkrankgefäße und hinsichtlich aller Ursachen. Die Analyse wurde im Hinblick auf physische Fähigkeiten (körperliche Verfassung) und depressive Symptome bereinigt. Die Analyse wurde sowohl für alle Teilnehmer als auch für Zwillingspaare durchgeführt.

Was war das Ergebnis der Forscher? Ältere Menschen, die über Rückenschmerzen klagen, haben eine 13%ig höhere Sterblichkeit pro Lebensjahr, jedoch gibt es keinen kausalen Zusammenhang. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Rückenschmerzen und Erkrankungen der Herzkranzgefäße im Hinblick auf die Sterblichkeit. Der Einfluss von familiären Faktoren ist unwahrscheinlich. Vor diesem Hintergrund vermuten die Forscher, dass Rückenschmerzen Teil eines Musters eines schwachen Gesundheitszustands sind und dieses allgemeine Muster das Sterblichkeitsrisiko bei älteren Menschen erhöht.

Quelle: Fernandez, M/Boyle, E/Hartvigsen, J/Ferreira, ML/Refshauge, KM/Maher, CG/Christensen, K/Hopper, JL/Ferreira, PH 2017: Is this back pain killing me? All-cause and cardiovascular-specific mortality in older Danish twins with spinal pain, in: European Journal of Pain, doi: 10.1002/ejp.996, unter:  https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28211588 (abgerufen am 19.7.2017)

19.07.2017 Ι aus der Forschung

2017-07-19T10:07:02+00:00