Brustwirbelsäule: Häufigkeit von Schmerzen

Chiropraktor-Haus-Hamburg-Brustruecken

Chiropraktor Alexander Meier zeigt, wo die Brustwirbelsäule ist.

Es gibt kaum Forschung zur Verbreitung von Schmerzen in der Brustwirbelsäule. Jetzt hat eine Studie die Verbreitung von Rückenschmerzen im oberen Rücken untersucht.

Rückenschmerzen sind nicht gleich Rückenschmerzen. Obwohl sie bereits in jüngeren Jahren auftreten und das Leben genauso beeinträchtigen wie Schmerzen im Nacken (Halswirbelsäule) oder im unteren Rücken (Lendenwirbelsäule), gibt es kaum Forschung zur Verbreitung von Schmerzen in der Brustwirbelsäule, also im oberen Rücken. Das Ziel der Studie um Melker Johansson von der Süddänischen Universität war ein systematischer Überblick und die Beschreibung des Vorkommens und die Prognose von Schmerzen im Brustrücken in der Bevölkerung. Innerhalb von 3 Monaten hatten 4% der Kinder und Jugendlichen Schmerzen im Brustrücken, in den letzten zwei Jahren waren es jeweils 50%. Das Anhalten oder Wiederauftreten von Schmerzen im Brustrücken innerhalb eines Zeitraums von einem bis 4 Jahre war zwischen 13% und 45% bei Kindern und Jugendlichen. Eine Veränderung des Ortes der Rückenschmerzen war häufig. Damit scheint das Auftreten von Schmerzen im Brustrücken bei Kindern und Jugendlichen ähnlich dem Auftreten von Schmerzen im Nacken (Halswirbelsäule) und von Schmerzen im unteren Rücken (Lendenwirbelsäule) zu sein.

Bei Erwachsenen war das Vorkommen innerhalb eines Monats weniger als 1%. Das Auftreten von Schmerzen im Brustrücken bei Erwachsenen ist geringer als von Schmerzen im Nacken oder im Lendenwirbelbereich. Es liegen keine Studien zur Erholung von Schmerzen im Brustrücken oder zu Risikofaktoren bei Erwachsenen vor.

Quelle: Johannsson, Melker/Stochkendahl, Mette/Hartvigsen, Jan/Boyle, Eleanor und Cassidy, David 2016: Incidence and prognosis of mid-back pain in the general population: A systematic review, in: European Journal of Pain, 20: 5, unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27146481 (23.07.2017).

23.02.2017 Ι aus der Forschung

2017-02-23T17:57:51+00:00