Smartphones: Belastung für die Halswirbelsäule

Smartphones stellen eine große Belastung für die Halswirbelsäule dar und können u. a. zu Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich und zu frühem Verschleiß führen. Eine Studie ist der Frage nachgegangen, was wir unserem Körper durch das Runterschauen auf Smartphones zumuten.

Haben Sie ein Smartphone? Schauen Sie auch täglich mehrmals, vielleicht sogar mehrmals stündlich, darauf? Der Wirbelsäulenchirurg Kenneth Hansraj hat untersucht, was das ständige Runterschauen und die damit verursachte Neigung des Kopfes für die Wirbelsäule bedeutet.

Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Halswirbelsäule, Rückenschmerzen, Chiropraktik, Chiropraktor, HamburgDie Studie basiert auf der Annahme, dass ein durchschnittlicher Kopf eines Erwachsenen zwischen 4,5 und 5,4 Kilogramm in einer neutralen Position wiegt. Die Studie ergab, dass mit der Neigung des Kopfes nach vorne und dem damit verbundenen Biegen der Wirbelsäule eine deutliche Zunahme des Gewichts, das die Wirbelsäule tragen muss, einhergeht. Wenn der Kopf um 15 ° nach vorne geneigt wird, muss der Nacken ca. 12 Kilogramm tragen. Wenn der Kopf um 30 ° geneigt wird, lasten 18 kg auf dem Nacken. Bei 45 ° muss der Nacken 22 kg tragen. Bei einer Kopfneigung von 60 ° muss der Nacken 27 kg Gewicht stemmen.

Im Durchschnitt verbringt jeder Erwachsene zusammengenommen zwei bis vier Stunden am Tag mit dem Smartphone (Nachrichten lesen, im Internet surfen, Spiele spielen etc.). Rechnet man dies auf ein Jahr hoch, sind dies bei einer Smartphone-Nutzung von vier Stunden pro Tag 1.410 Stunden pro Jahr – 1.410 Stunden, die eine erhöhte Belastung für die Halswirbelsäule bedeuten. Wenn man das Smartphone oft benutzt, erreichen viele Menschen eine Nutzungsdauer von 5.000 Stunden pro Jahr.

Smartphones sind eine Belastung für die Halswirbelsäule. Das Neigen des Kopfes und die damit verbundene unnatürliche Position der Halswirbelsäule bedeuten erhöhten Stress für die Halswirbelsäule. Das Neigen des Kopfes geht oftmals mit nach vorne fallenden, runden Schultern einher. Dies ist eine sehr schlechte Haltung für die Wirbelsäule. Das erhöhte Gewicht, das auf der Halswirbelsäule lastet, verursacht erhöhte Spannungen im Nacken und im Brustrücken. Dies kann zu Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich und zu frühem Verschleiß führen sowie weitere biomechanische Probleme und Schmerzen verursachen.

Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Halswirbelsäule, Rückenschmerzen, Chiropraktik, Chiropraktor, Hamburg

Die beste Haltung für die Wirbelsäule ist, wenn sich die Ohren mit den Schultern in einer Linie befinden und die Schulterblätter zurückgezogen sind. Es ist in unserer heutigen Zeit kaum zu vermeiden, sich mit dem Smartphone zu beschäftigen. Gleichwohl sollten Sie auf eine neutrale Position Ihrer Halswirbelsäule achten und es vermeiden, stundenlang in einer vorne übergebeugten Position zu sein. Versuchen Sie daher, das Smartphone auf Augenhöhe zu bringen statt den Kopf nach unten zu neigen. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Quelle: Hansraj, Kenneth 2014: Assessment of Stresses in the Cervical Spine Caused by Posture and Position of the Head, Surgical Technology International XXV, https://cbsminnesota.files.wordpress.com/2014/11/spine-study.pdf (abgerufen am 06.06.2016).

07.06.2016 Ι aus der Forschung

By | 2016-11-02T08:52:21+00:00 Juni 7th, 2016|aus der Forschung|0 Comments