Eine neue wissenschaftliche Studie zeigt, dass Chiropraktik Kosten effektiver als Selbst-Management von Patienten ist.

Ziel der Studie einer Forschergruppe um Mette Stochkendahl vom Nordischen Institut für Chiropraktik und Klinische Biomechanik aus Odense, Dänemark, war es, zu vergleichen, ob Chiropraktik Kosten effektiver ist als das Selbst-Management von Patienten mit unspezifischen Brustschmerzen. 115 Erwachsene im Alter von 18 bis 75 Jahre mit akuten unspezifischen Brustschmerzen wurden von einer Kardiologieabteilung in Dänemark für die Studie gewonnen. Nachdem ein Herzinfarkt ausgeschlossen wurde und die Patienten die üblich medizinische Versorgung erhielten, wurde als Ursache für die Schmerzen Muskel-Skelett-Probleme vermutet. Die Patienten wurden zufällig in zwei Gruppen unterteilt. Die eine Gruppe erhielt vier Wochen lang chiropraktische Behandlung. Die andere Gruppe wurde zu einer Informationsveranstaltung geschickt, die das Ziel hatte, zu Selbst-Management als Ergänzung zur üblichen Behandlung anzuregen. Für die Studie betrachtete man die Kosten für die Patienten und eine Kennzahl zur Bewertung eines Lebensjahres in Relation zur Gesundheit (QUALY). Bei dieser Kennzahl der Versorgungsforschung wird Lebensquantität mit Lebensqualität multipliziert. Die Kosten für die Patienten und der QUALY-Wert wurden einer Kosten-Nutzen-Analyse unterzogen und über 12 Monate lang verglichen. Das Ergebnis: Bei der Gruppe, die chiropraktische Behandlung erhielt, waren die durchschnittlichen Kosten um 2138 € niedriger als bei der anderen Gruppe. Wie sich zeigte, war die chiropraktische Behandlung mit einer Wahrscheinlichkeit von 97% Kosten effektiver. Basis für diese Zahl war ein Schwellenwert von 30.000 € pro gewonnenem QUALY.

Quelle: Stochkendahl, Mette/ Sørensen, Jan/Vach, Werner/Christensen, Henrik Wulff / Høilund-Carlsen, Poul Flemming /Hartvigsen, Jan 2016: Cost-effectiveness of chiropractic care versus self-management in patients with musculoskeletal chest pain, Open Heart 2016: 3, http://m.openheart.bmj.com/content/3/1/e000334.full.pdf (abgerufen am 19.05.2016).

19.05.2016 Ι aus der Forschung